Reinkarnationstherapie

Schule für Therapeutenausbildung

 

Die Reinkarnationstherapie in der Praxis

Nur frühere Leben anzuschauen ist noch lange keine Therapie.

Eine fundierte Therapie wird erst wirksam durch einen fähigen Therapeuten.

reinkarnationstherapie erfahrungen

 

Wir arbeiten über 12 Jahre mit dieser Form der Seelenarbeit. Maßgeblich wurde diese von Mathias Wendel entwickelt. Erste Einblicke in unsere Arbeit erhalten Sie in seinem Buch "Maskenball der Seele", welches Mathias 1995 geschrieben und publiziert hat. Ich, Engin, war über 12 Jahre sein Schüler und Mitarbeiter. Wie Mathias auch, favorisieren wir in den Therapien die Mann-Frau-Konstellation. Heute bin ich der einzige männliche Therapeut, in Deutschland sowie auch in Österreich und in der Schweiz, mit solch enormen Erfahrungen mit der berührenden Schattenarbeit - der regelmäßig und hauptberuflich mit dieser Therapiemethode arbeitet. Weibliche Klienten kommen zu mir, die männlichen Klienten gehen zur Julia. So haben wir die Möglichkeit, allen Klienten eine optimale Therapiesituation zu bieten. Deshalb lohnt sich der Weg nach Frankfurt am Main allemal. 

 

rückführung ausbildung

 

 

Bilder von früheren Leben sehen wir als Projektionsfläche des eigenen Innenlebens. Sie zeigen die inneren Anteile des Klienten auf. Die Erfahrung zeigt, dass die Strickart von früheren Leben meist ähnlich ist, wie sie im heutigen Leben auch schon ist. Was früher Thema war, ist es meist auch heute noch. Ist der Klient heute Autoliebhaber, war er vielleicht früher ein Pferdeliebhaber.

Die Therapie (ReinkarnationstherapieRückführungstherapie / Regressionstherapie) wirkt auch dann, wenn nicht an frühere Leben geglaubt wird. Denn es zählt hier nicht die historische Wahrheit der Bilder, sondern der seelische Inhalt. Alles was der Klient erlebt, hat etwas mit ihm selbst zu tun. Erste Veränderungen sind schon nach 5 Sitzungen (= 1 Woche) bemerkbar.

 

 

 

reinkarnationstherapie engin iktir

 

Wir nutzen in den Therapien das Intensive Atmen nach Mathias Wendel. Ähnlich wie Thorwald Dethlefsen sehen wir die Hypnose als ungeeignet, um in den Trancebereich zu gelangen. Statt wie bei den Hypnositeur sich das Gehirn programmieren zu lassen, begleiten wir den Klienten lieber auf seinem Weg des Herzens. Nur so ist es dem Klienten möglich, sich von den Abhängigkeiten im Außen zu lösen und einen eigenständigen und selbstinduzierten Weg (aktiv) zu beschreiten. Der Klient ist während der Sitzung bei vollem Bewusstsein und bekommt alles mit. Nichts geschieht ohne sein Einverstandensein.

 

 

In den Bildern von früheren Leben tauchen mit der Zeit weitere Figuren auf. Einige davon erscheinen sympathisch, andere widerum werden abglehnt, verteufelt oder gar beseitigt. Wir bezeichnen letzteres als die in den Schatten verdrängten Anteile. Diese Anteile wollen dort jedoch nicht bleiben und machen sich über unbequeme Lebensumstände (Schicksalsschläge) oder (Körper-, seelische) Symptome bemerkbar.

 

rückführungstherapie julia povel

Der Schatten lässt sich nicht so einfach beseitigen. Denn seiner Natur entsprechend läuft er einem immer nach. Hier geht die Reinkarnationstherapie einen anderen Weg: statt z.B. Körpersymptome vorrangig beseitigen zu wollen, werden diese als Wegweiser zu tieferen Schichten der Seele genutzt. Auch wenn latente Ängste gegenüber dem Schatten vorherrschen, sind sie dennoch nur eine Illusion. Der transformatorische Prozess hebt Schätze aus dem Unbewussten und gibt Selbstbewusstsein und innere Stärke frei.

 

"Der Schatten ist all das, was Du nicht sein willst,

aber es längst bist"

 

 

 

Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Therapie mit 4 Wochen (je 5 Tage, Mo-Fr) am effektivsten ist. Die Wochen sind auch aufteilbar z.B. 1+3 Wochen oder 3+1 Wochen. Die Ausbildung können Sie bereits nach einer Woche Eigentherapie beginnen.

 

Der Klient hat über die Reinkarnationstherapie die einmalige Gelegenheit tiefgreifend und fühlbar in sein Inneres zu blicken. Die Begegnung mit sich selbst und seinem eigenen Schatten ist heilsam. Schließlich ist der Schatten jener Anteil, der ihm noch zum GanzSein fehlt. Das meint Heilung, wieder Ganz zu sein. So versteht sich die Reinkarntionstherapie als ein Heilsweg, um das Verlorene wieder in die Ganzheit zurückzuführen.

 

reinkarnation ausbildung

 

Dieser grob skizierte Weg ist kein willentlicher Akt, der einfach so machbar ist. Denn das was bindet, ist die Liebe. Die Liebe ist der Klebstoff, um die voneinander getrennten Pole wieder in die Einheit zu führen. Machen Sie den Schritt zu sich selbst und schauen wir gemeinsam, wie weit die Liebe uns führen wird. Setzen Sie sich dazu mit uns in Verbindung - 069 958 64 828